Wissenswertes zum Thema Maulbeeren

...Die grünen Blätter des zur Familie der Maulbeergewächse gehörenden Maulbeerbaumes dienen nämlich als Futter für die Raupen des Seidenspinners.

Verbreitung

Ursprünglich ist die Maulbeere in China und dem Himalaya beheimatet. Dort wurde die Pflanze bereits vor knapp 5.000 Jahren für die Seidenherstellung kultiviert. Die Blätter der Maulbeere sind nämlich die Leibspeise der Raupen des Seidenspinners. Später, zur Zeit der alten Römer, kam diese Frucht schon in allen wärmeren Regionen Europas vor. Jene Regionen, die sich auch für den Weinanbau eignen. Auch in Europa wurde die Maulbeere für die Seidenherstellung angebaut, so dass ganze Landstriche von den Gewächsen und der nachgelagerten Industrie geprägt waren. Doch mit Beginn des 20. Jahrhunderts kam aufgrund von Billigimporten das Ende für die europäische Seidenproduktion. Dieser Umstand machte leider auch die Maulbeere hierzulande überflüssig. Heutzutage sind Iran, Griechenland und die Türkei typische Exportländer für getrocknete Maulbeeren.
Wissenswertes rund um Maulbeeren und ihre Wirkung auf die Herstellung von Kombucha, Kefir und Wasserkefir sowie Ginger Root

Aussehen und Geschmack

Die sommergrünen Sträucher bzw. Bäume werden bis zu 15 Meter hoch. An den 2 bis 3 cm langen behaarten Blattstielen entwickeln sich herzförmige bis runde Blätter aus, die bis zu 18 cm lang werden. Aus der Blüte entwickelt die Pflanzen zwei bis drei Zentimeter lange Früchte die im unreifen Zustand noch grün sind. Aufgrund ihrer Form erinnern sie an längliche Brombeeren.

Wissenswertes rund um Maulbeeren und ihre Wirkung auf die Herstellung von Kombucha, Kefir und Wasserkefir sowie Ginger Root

Die süße und saftige Frucht gibt es in verschiedenen Farben. Die bekanntesten sind weiß, rot und schwarz. Teilweise werden die weißen mit einem leichten Vanillegeschmack als fade wahrgenommen. Die roten bzw. schwarzen verfügen über einen süß-säuerlichen Geschmack und intensiveres Aroma. Aufgrund dessen wird die Maulbeere auch zur Aromatisierung von Wodka und verschiedenen Essigen genutzt. Obwohl sie geschmacklich den Rosinen ähneln haben die walzenförmigen Maulbeeren einen entscheidenden Vorteil: Sie haben keinen Nachgeschmack.

Inhaltsstoffe

Die leckere Maulbeere erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Schon Hildegard von Bingen war ein großer Fan dieser Frucht. Das ist nicht zuletzt den vielen wertvollen Inhaltsstoffen geschuldet. Die Maulbeere ist nämlich nicht nur lecker sondern enthält eine Menge Antioxidantien die bei der Neutralisation von freien Radikalen behilflich sein können. Darüber hinaus liefert diese Frucht viel Vitamin C, B und K, Eisen, Magnesium, Kalium, Mangan, Aminosäuren und Fettsäuren.

Wissenswertes rund um Maulbeeren und ihre Wirkung auf die Herstellung von Kombucha, Kefir und Wasserkefir sowie Ginger Root

Ernte und Verarbeitung

Ähnlich wie bei der Erdbeere reifen die Früchte der Maulbeere nach und nach im Laufe mehrerer Wochen. Aus diesem Grund ist die gleichzeitige Ernte aller Früchte nicht möglich. Eine etablierte Erntetechnik ist folgende: Der Boden unter den Bäumen/ Sträuchern wird mit Planen bzw. Tüchern ausgelegt. Durch intensives Schütteln an den Pflanzen fallen die reifen Früchte zu Boden, während die unreifen am Baum hängen bleiben. Diese Prozedur wird über Wochen mehrmals wiederholt bis sämtliche Maulbeeren geerntet sind. Die Früchte sind sehr weich und saftig und verderben schnell. Die kurze Haltbarkeit macht frische Früchte für den Export unattraktiv. Daher bietet sich nach der Ernte die sofortige Verarbeitung an. Nach der Ernte werden die leckeren Maulbeeren von Hand sortiert und gereinigt. Anschließend werden sie verpackt und für den Verkauf in den Supermärkten oder Marktständen vor Ort vorbereitet. Die für die Trocknung vorgesehen Früchte werden unter anderem auf Lehmdächern der Sonne ausgesetzt.

Wissenswertes rund um Maulbeeren und ihre Wirkung auf die Herstellung von Kombucha, Kefir und Wasserkefir sowie Ginger Root

Einfluss der Maulbeere auf Wasserkefir Ginger Root Beer

Neben dem Zucker haben auch die verwendeten Trockenfrüchte einen enormen Einfluss auf die geschmackliche Ausprägung der Gärgetränkes. Generell liefern Trockenfrüchte einen Teil der Nahrungsgrundlage für die Pilzkulturen. Maulbeeren dienen in diesem Zusammenhang als Stickstoffquelle und sorgen somit für ein ideales Wachstum der Kulturen. Darüber hinaus entsteht ein köstliches Aroma von dem viele Kefir-Fans schwärmen. Wichtig ist, dass die Maulbeeren ungeschwefelt bzw. frei von diversen chemischen Konservierungsstoffen sind. Diese Zusätze würden der Kultur schaden. Lesen Sie mehr über den Einfluss und die Wirkung der Maulbeere auf den Wasserkefir in unserem ausführlichen Artikel Köstlichen Wasserkefir mit getrockneter Maulbeere herstellen - ein Erfahrungsbericht

Wissenswertes rund um Maulbeeren und ihre Wirkung auf die Herstellung von Kombucha, Kefir und Wasserkefir sowie Ginger Root

Wo kann ich Maulbeeren bestellen?

Wissenswertes rund um Maulbeeren und ihre Wirkung auf die Herstellung von Kombucha, Kefir und Wasserkefir sowie Ginger Root

Sie können Ihre Maulbeeren zur Herstellung der köstliche Gärgetränke einfach, bequem und sicher in unserem Onlineshop www.natural-kefir-drinks.de bestellen. Klicken Sie dafür einfach hier.

 

Bemerkung:

Die Ihnen zur Verfügung gestellten Tipps und Informationen wurden mit großer Sorgfalt erstellt und auf ihre Richtigkeit überprüft. Dennoch können wir für fehlerhafte und unvollständige Angaben sowie eventuelle Schäden keine Haftung übernehmen.

               ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche